FRAKTIONIERTE CO2-TECHNOLOGIE - INTIMA

CO2RE INTIMA UNTERSTÜTZT DIE CO2RE PLATTFORM
CO2RE Intima Hintergrundinformationen

Das Interesse am intimen Wohlbefinden der Frau, einschließlich Behandlung von Erkrankungen der Schamlippen (entzündliche, ulzerative und blasenbildende Erkrankungen, sowie Pigmentveränderungen und Atrophie) und die Verbesserung des kosmetischen Erscheinungsbildes (schlaffe Haut, Pigmentierung, Textur) wächst.1,2 Die Behandlung von Erkrankungen der Schamlippen soll die damit verbundenen Symptome bekämpfen, einschließlich: Jucken; Brennen; schmerzhafter Geschlechtsverkehr; verdickte oder dünne Haut der Vulva und stechender Schmerz oder Hautirritation.

1. Cihantimur B, Herold C. Genitalverschönerung: ein Konzept, das mehr bietet, als die Verkleinerung der inneren Schamlippen. Aesthetische Plast. Chir.. 2013;37(6):1128-33.
2. Schwartz RA. Gutartige Vulvaläsionen. Auf: http:// emedicine.medscape.com/article/264648- Übersicht. Zugang am 11. Nov. 2015.

 

CO2RE Intima Hintergrundinformationen

Das Wirkungsprinzip des fraktionierten CO2-Lasers bei vaginalem und Vulvagewebe und Auswirkungen auf die weibliche Sexual- und Urogenitalgesundheit
Veränderungen der urogenitalen Anatomie und Physiologie können die weibliche Sexualgesundheit und die Lebensqualität im Leben einer Frau negativ beeinträchtigen.Veränderungen aufgrund von Alter und Entbindung beinhalten das vaginale Relaxationssyndrom (VRS), Stressharninkontinenz  (SUI), das Urogenitalsyndrom der Menopause und vaginale und Vulva-Atrophie (VVA). Vaginale Schlaffheit, leichte bis moderate SUI und Symptome von erhöhter Trockenheit, Jucken, Brennen und Dyspareunie führen zu Unannehmlichkeiten und Problemen bei der Intimität und sexueller Befriedigung für viele Frauen.1,2

1. Palacios S, und andere. Update für die Behandlung des urogenitalen Syndroms der Menopause: Ein praktischer Leitfaden. Maturitas (2015), http://dx.doi.org/10.1016/j.maturitas.2015.07.020
2. Pauls RN, und andere. Vaginale Schlaffheit: ein kaum verstandenes Problem bei der Lebensqualität; eine Umfrage der ärztlichen Mitglieder der Internationalen Vereinigung der Urogynäkologen (IUGA). Int Urogynäkol J. 2012. DOI 10.1007/ s00192-012-1757-4.

 

FRAKTIONIERTE CO2-TECHNOLOGIE - INTIMA GLOSSAR

Chromophor
8519
85
Denaturieren
12551
11
Dyspareunie
12558
14
Dysurie
12565
5
Elastin
8560
13
Energiefluenz
8569
50
Erkrankung der Schamlippen
12683
8
Fractional skin resurfacingFraktionierte Hauterneuerung
12572
31
Genitalverjüngung (auch als vaginale Verjüngung bezeichnet)
12586
36
Genitalverschönerung
12579
24
Genitalwarzen (auch als Condylomata acuminata bezeichnet)
12593
13
Introitus vaginae
12599
12
Kollagen
12538
60
Kondylom
12540
20
Lasergestützte Vaginalplastik
12620
22
Menopause
12627
5
Neoelastogenesis
8605
3
Pulse
8646
43
Schamlippen
12607
10
Schamlippen-Dystrophie
12690
14
Scheidengewölbe
12662
5
Scheidenvorhof
12668
16
Selektive Photothermolyse
8668
28
Stressharninkontinenz (SUI)
12634
20
Vaginale Verjüngung (auch als Genitalverjüngung bezeichnet)
12648
21
Vaginales Relaxationssyndrom (VRS)
12655
11
Vaginalschleimhaut
12641
9
Vulva
12676
16
Chromophor
Als Chromophor wird jener Anteil eines Pigments bezeichnet, der Licht in einer bestimmten Wellenlänge absorbiert und damit dessen Farbigkeit erst möglich macht.
Denaturieren
Die charakteristischen Eigenschaften eines Proteins (wie Kollagen oder Elastin) mit Hitze zerstören. Proteine können als Resultat verschiedener Hitzegrade komplett oder teilweise denaturiert sein.
Dyspareunie
Schmerzhafter Geschlechtsverkehr aufgrund medizinischer oder psychologischer Ursachen.
Dysurie
Schmerzhaftes oder schwieriges Urinieren.
Elastin
Ein elastisches Protein im Bindegewebe, das dafür sorgt, dass viel Körpergewebe nach Dehnung oder Kontraktion wieder die ursprüngliche Form annimmt. Elastin hilft der Haut, in ihren Ausgangszustand zurückzukehren, wenn sie gestoßen oder gezwickt wird.
Energiefluenz
Die Energie in Licht wird in Joule (J) ausgedrückt. Die Energiefluenz bestimmt die Menge an Lasernergie in einem einzelnen Laserpuls und wird ausgedrückt in Joules/cm2.
Erkrankung der Schamlippen
Kann entzündliche und ulzerative Erkrankungen und Blasenbildung sowie Pigmentveränderungen und Atrophie der Vulva beinhalten.
Fractional skin resurfacingFraktionierte Hauterneuerung
Ein Ablations- und Koagulationsprozess, in dem thermische Wunden in einer nicht homogenen fraktionierten Form im Gewebe erzeugt werden.
Genitalverjüngung (auch als vaginale Verjüngung bezeichnet)
Chirurgische Eingriffe zur Straffung und zum Aufbau der Vagina und ihrer Strukturen. Erneuerung mit Laser kann auch zur Modifizierung der optischen Erscheinung der Vulva eingesetzt werden (schlaffe Haut, Pigmentierung, Textur).
Genitalverschönerung
Ästhetische Operationstechniken für weibliche Genitalien, um das Aussehen und die Struktur der Vagina zu modifizieren. Die Techniken umfassen: Verkleinerung der inneren Schamlippen, Vergrößerung der großen Schamlippen durch Eigenfetttransplantation, labiale Verbesserung mit Laser, Verkleinerung des Venushügels (rundliches fettreiches Gewebe am Schambeingelenk) durch Liposuktion und Vaginalstraffung.
Genitalwarzen (auch als Condylomata acuminata bezeichnet)
Hautläsionen in den Genital-, Damm- und Analbereichen und eine der häufigsten Formen der sexuell übertragbaren Krankheiten.
Introitus vaginae
Öffnung zum Vaginalkanal.
Kollagen
Wie die meisten Proteine im menschlichen Körper wird es als die Substanz betrachtet, die den kompletten Körper zusammenhält und sich in den Knochen, Muskeln, der Haut und den Sehnen befindet. Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure bilden die “Bausteine” der Haut.
Kondylom
Eine Infektion der Genitalien. Es gibt zwei Subtypen: Condyloma acuminata oder Genitalwarzen, verursacht durch menschliche Papilloma-Viren der Subtypen 6, 11, u. a. oder Condylomata lata, weiße Läsionen im Zusammenhang mit sekundärer Syphilis.
Lasergestützte Vaginalplastik
Behandlung zum Abtragen und Koagulieren von vaginalem Gewebe durch den Einsatz von Wellenlängen mit hoher Wasseraufnahme, wie dem CO2-Laser (10.600 nm). Eine Wundreaktion wird aufgrund der Erhitzung und der Ergebnisse des Gewebeumbaus mit Neokollagenese und Neoelastogenese in atrophischer Haut eingeleitet.
Menopause
Der Zeitpunkt im Leben einer Frau, wo die Regelblutung permanent aufhört und die Frau keine Kinder mehr bekommen kann. Menopause erfolgt normalerweise im Alter von 45 bis 55 Jahren. Bei der Umstellung auf Menopause (Perimenopause) entstehen Schwankungen im Hormonspiegel und der Länge des Menstruationszyklus. Zu den Symptomen, die in der Menopause auftreten und sich bis zur Postmenopause fortsetzen können, gehören: schmerzhafter Geschlechtsverkehr, Scheidentrockenheit und Verlust der Elastizität, und atrophische Vaginitis (Verdünnung der Haut der Vulva, der Vagina, des Gebärmutterhalses und auch der äußeren Harnwege, mit beträchtlicher Schrumpfung und Verlust der Elastizät aller äußeren und inneren Genitalbereiche).
Neoelastogenesis
Creation and inducement of new elastin within connective tissue, similar to the process of neocollagenesis.
Pulse
Ein Puls ist die kurze Zeitspanne, in der ein Laserstrahl mit einer Zielstruktur auf der Haut interagiert (üblicherweise angegeben in Millisekunden, Nanosekunden und aktuell Picosekunden).
Schamlippen
Lippenähnliche Strukturen an den weiblichen Genitalien, die meistens aus Haut- und Fettgewebe (fettig) bestehen. Sie bilden die äußerlich sichtbaren Hauptanteile der Vulva. Menschen haben zwei Paar Schamlippen: die großen Schamlippen (oder die äußeren Schamlippen) sind größer und dicker, während es sich bei den kleineren Schamlippen um Hautlappen zwischen den äußeren Schamlippen handelt. Die Schamlippen umgeben und schützen die Klitoris und die Öffnungen der Vagina und der Harnröhre.
Schamlippen-Dystrophie
Abnormes Hautwachstum an der Vulva. Die Haut kann zu dünn, wie bei Lichen sclerosus oder zu dick, wie bei Plattenepithel-Hyperplasie sein. Manchmal gibt es eine Mischform. Symptome enthalten: Juckreiz; Brennen; schmerzhafter Geschlechtsverkehr; verdickte oder dünne Haut an der Vulva und stechender Schmerz oder Irritation.
Scheidengewölbe
Der erweiterte Bereich des Vaginalkanals am internen Ende der Vagina. Das Scheidengewölbe kann nach einer Hysterektomie prolabieren, weil kein Uterus das interne Ende der Vagina stützt.
Scheidenvorhof
Die Öffnung der Vagina, wo die Vulva (äußerer Hautbereich) auf die Vagina trifft.
Selektive Photothermolyse
Ein Konzept zur Lokalisierung thermischer Verletzungen an einer bestimmten Zielstruktur, mit Hilfe ihrer Absorptionseigenschaften, der eingesetzten Wellenlänge des Lichts, der Pulsdauer und der Menge an abgegebener Energie.
Stressharninkontinenz (SUI)
Ungewollter Harnverlust, der bei körperlicher Bewegung oder Aktivität auftritt — wie bei Husten, Niesen, Laufen oder schwerem Tragen — drückt auf die Blase.
Vaginale Verjüngung (auch als Genitalverjüngung bezeichnet)
Kombiniert normalerweise Vaginaplastik (“Straffung” der Vagina) und/oder Labiaplastik oder Vulvaplastik (Umformung der Vulva oder Labia, der äußeren oder inneren Lippen der Vagina). Erneuerung mit Laser kann auch zur Modifizierung der optischen Erscheinung der Vulva eingesetzt werden (schlaffe Haut, Pigmentierung, Textur).
Vaginales Relaxationssyndrom (VRS)
Eine frühe Form der Vaginalsenkung, wo vaginales Gewebe Elastizität und Tonus verliert.
Vaginalschleimhaut
Die erste Schicht der Vagina besteht aus einer Schleimmembrane des nicht-keratinisierten geschichteten (abgeflachten) Plattenepithels (Epithelzellen) mit einer darunterliegenden Lamina propria (dünne Schicht des lockeren Bindegewebes). Die Vaginalschleimhaut gleicht der Mundschleimhaut. Allerdings hat die Vaginalschleimhaut im Gegensatz zur Mundschleimhaut viele Falten oder Fältchen.
Vulva
Der äußere Teil der weiblichen Genitalien. Die Vulva umfasst die Öffnung der Vagina (manchmal als Vorhof bezeichnet), die großen Schamlippen (äußere Schamlippen), die kleinen Schamlippen (innere Schamlippen) und die Klitoris.
FRAKTIONIERTE CO2-TECHNOLOGIE - INTIMA - KLINISCHE STUDIEN
24.07.2016
Eine klinische Studie zur Bewertung des CO2RE Intima CO2 Fraktionslasers zur Behandlung der Symptome von vulva-vaginaler Atrophie und vaginaler Verjüngung bei prämenopausalen Frauen*
02.12.2016
CO2RE Intima | Der ästhetische Klinik-Roundtable-Leitfaden
FRAKTIONIERTE CO2-TECHNOLOGIE - INTIMA ERGEBNISSE

WERDEN SIE PARTNERIHRE KLINIK LISTEN!

SYNERON CANDELA VORTEIL

PARTNER STATT NUR LÖSUNGEN

>

Premium Unterstützung

> EIGENVERMARKTUNG

> PRODUKTSCHULUNGEN

> SERVICE UNTERSTÜTZUNG

Financing A-Z

> FINANZIERUNGS OPTIONEN

> GEBRAUCHTGERÄTE

> UPRGADES & INZAHLUNGNAHME

advantage image
ERSTELLEN
SUCCESS

Erweitern Sie Ihre Praxis
Kontaktieren Sie uns & erfahren Sie mehr!

KONTAKT
PATIENTEN